Erstes Energiequartier der Schweiz in Huttwil


Am „Hohlen Südhang“ der Oberaargauer Gemeinde Huttwil nahe dem Emmental entsteht das zukunftsweisendste Energiequartier der Schweiz. Dank der Energiestrategie 2050 erlaubt das Energiegesetz ab 2018 Eigenverbrauchsgemeinschaften (EVG). Und genau eine solche EVG wird im Energiequartier Huttwil etabliert. Jedes Gebäude des Energiequartiers, das aus zwölf Einfamilienhäusern, sieben Mehrfamilienhäusern und drei Doppeleinfamilienhäusern besteht, wird mit einer Solaranlage ausgestattet. Zusätzlich zu den Dachanlagen werden Solarmodule in die Balkongeländer integriert. Der so produzierte Solarstrom wird anschliessend genau dort hingeführt, wo er im Quartier gerade benötigt wird – sei es in den Wohnungen oder bei der Ladestationen für Elektroautos. Die Stromflüsse steuert die intelligente Gebäude-Steuerung Smart Energy Link. Durch den Zusammenschluss aller Gebäude wird die Chance, dass genau dann Strom gebraucht wird, wenn er produziert wird, erhöht und der Eigenverbrauch steigt deutlich. Die Mitglieder der EVG profitieren so von sauberem und kostengünstigerem Strom im Vergleich mit dem Strom des öffentlichen Versorgungsnetzes. clevergie plant sowie installiert die Solaranlagen aller 22 Gebäude, die gemeinsam ein leistungsstarkes Kraftwerk bilden.

Wir sind stolzer Partner dieses Pionierprojektes, das den Weg in eine saubere, dezentrale Energiezukunft weist.

Tagesschau, 9.12.2017, 19:30: Solarstromnetz im Quartier

Links zu unseren Projektpartnern:

Projekt: www.hohlen.ch
Architektur-Totalunternehmen
: www.igdgrueter.ch
Entwickler intelligente Gebäudesteuerung: www.smartenergylink.ch
Metallbauer: www.anytech-sol

EFH Energiequartier Hohlen
DEFH Energiequartier Hohlen
EFH Energiequartier Hohlen